Edelstahlschrott

Ursprung und Herzstück der ELG

Die Wichtigkeit des Einsatzes von Edelstahlschrott bei der Produktion von Edelstahl ist nach wie vor ungebrochen.

Dieser sekundäre Rohstoff ist zum einen unverzichtbar, um die durch die ständig wachsende Edelstahlproduktion steigende Nachfrage nach den benötigten Nickeleinheiten zu erfüllen.

Zum anderen wird Edelstahlschrott normalerweise mit Preisabschlägen gegenüber primären Nickel- und Chromträgern gehandelt und ermöglicht darüber hinaus durch sein vergleichsweise schnelleres Aufschmelzen und seine höhere Dichte kürzere und effizientere tap-to-tap-Zeiten.

ELG erfüllt die wichtige Aufgabe, die Verbindung zwischen unseren etwa 4.000 Vorlieferanten und den Edelstahlwerken dieser Welt herzustellen.

Wir kaufen ständig alle Arten Edelstahlschrott, also praktisch jeden legierten Schrott, der Nickel, Chrom oder Molybdän als wesentliche Legierungselemente enthält.

Hierzu zählen alle Formen wie neuer Produktionsschrott oder Altschrott, ob als Abfälle, Späne, Bänder, Rückstände, Blöcke oder Ausläufer. Ebenso kaufen wir primäre Produkte wie Reinmetalle oder Ferrolegierungen.

Diese Materialien werden von ELG fachgerecht aufbereitet, um sie dann als Qualitätsprodukt wieder zu verkaufen.

Wählen sie einen Standort aus um einen Händler für dieses Produkt zu finden:

Händlersuche

Wählen Sie einen Standort und/oder das betreffende Material.